BE-Alert gewinnt einen E-Gov-Award 2019

Be-Alert
Am 5. Dezember wurden die diesjährigen E-Gov-Awards verliehen. Diese jährlich verliehene Auszeichnung geht an Behörden, die bedeutende E-Gov-Projekte umgesetzt haben. BE-Alert war in der Kategorie "Sinn für Zusammenarbeit" nominiert und ging als Gewinner hervor.
Egov BE-Alert

Das vom Nationalen Krisenzentrum (NCCN) entwickelte Alarmierungssystem überzeugte die Jury in der Kategorie "Sinn für Zusammenarbeit". Dies steht im Einklang mit unserem multidisziplinären, bereichsübergreifenden und interregionalen Ansatz für die Risiken und Notsituationen in unserer Gesellschaft.  

Seit Beginn des BE-Alert Projekts besteht eine enge Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden, den verschiedenen Disziplinen des Krisenmanagements und den technischen Partnern, um Strategien, Bedürfnisse und operative Instrumente zu koordinieren. Zudem wird für die Versendung von Alarmierungs-SMS (BE-Alert-Nachrichten, die auf der Grundlage der Anwesenheit in einer bestimmten Zone versendet werden) mit den großen belgischen Mobilfunkbetreibern zusammengearbeitet.

Schließlich arbeitet das BE-Alarm-Team des NCCN sehr intensiv an eine lokale und direkte Warnung über neue, komplementäre Kanäle, wie beispielsweise digitale Karten. Diese wird über das Common Alerting Protocol (CAP) in das System integriert. Auch hier werden strategische und operative Partnerschaften im Mittelpunkt stehen, um gemeinsam die Alarmierung und Sicherheit der Bevölkerung in einer Notsituation zu fördern.

Vielen Dank an alle unsere Partner, die dieses wunderbare Projekt zu einem Erfolg gemacht haben. In all seinen täglichen Missionen und in der Krise wird das NCCN seinen kollegialen und kooperativen Ansatz für alle fortsetzen.