Überschwemmungen

Inondations
Planification d'urgence
Auch das Jahr 2005 ist nicht von Wasserschäden verschont worden. Dies unterstreicht erneut die Bedeutung von Noteinsatzplänen für verschiedene Risiken. So hat das Krisenzentrum 2005 die Abfassung eines nationalen Noteinsatzplans in Sachen Überschwemmungen begonnen, der eine spezifische Unterstützung für den Fall vorsieht, dass die provinzialen Mittel sich als unzureichend erweisen.
Überschwemmungen - (c)Belga

Der Plan ist anwendbar bei:

  • Hochwasser(gefahr) an bestimmten Flüssen und Bächen aufgrund außergewöhnlicher bzw. extremer Witterungsverhältnisse (ergiebige Regenfälle, lang anhaltender Regen, rasche Schneeschmelze, ...), die kurzfristig drohende schwere Überschwemmungen befürchten lassen,
  • plötzlichem Anstieg des Wasserpegels infolge einer Notsituation (z.B. plötzlicher heftiger Regen, Deichbruch, Erdbeben, ...),
  • Sturmflut auf der Schelde.