Sicherheitsportal

Plans d'urgence
Gestion de crise
Avoir à distance la même image de la situation pour se comprendre et agir de concert. Le portail de sécurité permet un échange d’informations opérationnelles et stratégiques lors de situations d'urgence.

Die Plattform "ICMS", Ergebnis der Arbeit von Vertretern aller Disziplinen und Behörden, die in die Krisenbewältigung einbezogen sind, wurde am 1. Januar 2017 in Betrieb genommen.

Dieses Portal ist allen Akteuren des Krisenmanagements, von der kommunalen bis zur nationalen Ebene, zugänglich.

Tätigkeitsbericht 2018: Mit 14 500 Anwendern, 905 Noteinsatzplänen und 27 900 erfassten Zielorten ist das nationale Sicherheitsportal ICMS 2018 eine absolute Notwendigkeit geworden: Diese Plattform wurde in 2 780 Situationen, darunter 1 387 Tests, 472 Übungen, 576 Ereignisse und 340 reelle Zwischenfälle, benutzt.

Hauptfunktionalitäten

Das ICMS bietet eine Reihe Module, die eine bessere Zusammenarbeit und einen Informationsaustausch zwischen allen Akteuren der Krisenbewältigung ermöglichen: bei der Noteinsatzplanung, in Notsituationen oder bei der Erstellung nachträglicher Analysen.

In Sachen Noteinsatzplanung

Aktualisierte Datenbank

Das Portal übernimmt alle Kontakte und die Kontaktdaten von Infrastrukturen (Schulen, Krankenhäuser, Evakuierungszentren ...), die für die Noteinsatzplanung und die Krisenbewältigung nützlich sind. Diese Daten werden zweimal jährlich von den Betreffenden selbst aktualisiert.

Noteinsatzplan-Bibliothek

Das Portal sammelt alle Noteinsatzpläne der Behörden. Die Kontaktdaten der erwähnten Personen werden mit der Datenbank verbunden, damit stets aktualisierte Noteinsatzpläne vorliegen.
In einer späteren Phase werden diese Pläne noch dynamischer erstellt, damit sie mit den anderen Modulen des ICMS interagieren.

Übungsmanager

Mit dem Portal können Übungen geplant und diesbezügliche Unterlagen gesammelt werden.

Digitale Bibliothek

Diese Bibliothek sammelt alle Gesetzestexte, Leitfäden, Datenträger und vorbereiteten Texte für ein bestimmtes Risiko.

In Sachen Krisenmanagement

Mehrere Logbücher

Ein multidisziplinäres und gemeinschaftliches Logbuch für die Einsatzleitstelle (PC-Ops) und das Krisenzentrum.
Monodisziplinäre Logbücher, die den Austausch von Informationen technischer und vertraulicher Art ermöglichen.

SITREP-Editor

Mehrere SITREP-Modelle, um den Sachstand einer Situation zu einem bestimmten Zeitpunkt zu ermitteln, ob mit anderen ICMS-Nutzern oder im Hinblick auf externe Partner.

Dynamische Kartierung

Sie umfasst alle für das Krisenmanagement erforderlichen Informationen: eine während der Krisenbewältigung veränderbare Kartierung, bei der die in der Datenbank enthaltenen Infrastrukturen geolokalisiert werden und die eine Visualisierung zahlreicher anderer Informationen (z.B. Einsatzzonen) ermöglicht. Eine Zusammenarbeit mit dem NGI ermöglicht zudem ein häufigeres Update der neuen Infrastrukturen (Wohnsiedlungen, Gewerbegebiete ...).

Andere Funktionalitäten

Ein Verwaltungstool für die Mittel und für die Weiterverfolgung der Entscheidungen, eine Übersichtstabelle der Bettenkapazitäten der Krankenhäuser, ein aktualisierter Wetterbericht für den Ort oder auch ein gesicherter Chat. Das ICMS wird ständig aktualisiert und andere Erweiterungen (mit bestehenden Tools oder neuen Technologien) sind im Projektverlauf vorgesehen.