D5-Team: Verstärkung in Sachen Krisenkommunikation

Communication de crise
Gestion de crise
Team D5 en action

D5-Team in Aktion

Um alle Aufträge in Bezug auf die Information der Bevölkerung in Notsituationen bestmöglich erfüllen zu können, genügt es nicht, über einen Pressesprecher zu verfügen.

Genau wie die Feuerwehr, der Zivilschutz und die lokale oder föderale Polizei auf ihre Kollegen anderer Korps zurückgreifen können, wenn sie es nicht schaffen, eine Notsituation mit eigenen materiellen und personellen Mitteln zu bewältigen, so kann nunmehr auch die Disziplin "Information" (von Insidern "Disziplin 5" genannt) zusätzliche Unterstützung erhalten.

Das D5-Team kann auf Antrag und unter der Verantwortung der mit der Krisenbewältigung und somit mit den D5-Aufträgen betrauten lokalen Behörde eingesetzt werden. Dies bedeutet natürlich nicht, dass die Behörden nichts mehr vorzubereiten hätten oder dass keine Zusammenarbeit zwischen Behörden auf lokaler Ebene mehr erforderlich wäre.

Ein Netzwerk von Fachleuten

Ende 2013 wurde ein Netzwerk von Kommunikationsbeauftragten eingerichtet, um die Behörden bei ihren D5-Aufträgen zu unterstützen. Die Mitglieder des D5-Teams halten sich auf freiwilliger Basis bereit, um andere Behörden zu unterstützen, die mit einer Notsituation konfrontiert sind. Dank dieser Solidarität und dieses Einsatzes kann der Information der Bevölkerung die erforderliche Aufmerksamkeit zukommen.

Auf der Grundlage bewährter Instrumente und gemäß spezieller Verfahrensweisen der Krisenkommunikation können die Mitglieder des D5-Teams die lokalen Behörden unterstützen: bei der Analyse der Informationen, bei der Formulierung von Ratschlägen, bei der Erstellung von Mitteilungen, bei der Betreuung der Presse vor Ort ...

Die Mitglieder des D5-Teams haben gute Kenntnisse in Sachen Krisenkommunikation und Noteinsatzplanung. Die meisten arbeiten bei einer Gemeinde oder in den föderalen Diensten der Provinzgouverneure.

Sie haben zudem eine fünftägige spezialisierte Ausbildung absolviert, wenn sie zum D5-Team stoßen.

Wie wird das D5-Team aktiviert? Über das Krisenzentrum des FÖD Inneres

Bereits in den ersten 15 Monaten nach seiner Einrichtung konnte das D5-Team die Behörden in mehreren Fällen unterstützen: Massenkarambolage in Zonnebeke, Sturm "Xaver", Granate in Antwerpen, leckgeschlagenes Schiff auf der Schelde ...